Literatur

Amende, Wilhelm (1917): Tonwort und Schule. In: Archiv für Volksschullehrer, April, S. 742-748.

Bayer, A. (1924): Zur Verbesserung des Tonworts. In: Schul-Anzeiger für Niederbayern, 40, Nr. 15, S. 165-168.

Bennedik, Franc (1914): Historische und psychologisch-musikalische Untersuchungen über die Tonwortmethode von Eitz. Langensalza: Julius Beltz.

Bennedik, Frank (1933): Das Volkslied als Quelle der musikalischen Volksbildung. In: Zeitschrift für Musik, 100, H. 6, S. 616f.

Bennedik, Frank (1934): Führt unser Volk zu seiner Musik! Zugleich ein Wort des Gedenkens an einen deutschen Musikerzieher. In: Zeitschrift für Musik, 101, H. 4, S. 397-399.

Bennedik, Frank / Strube, Adolf (1926): Handbuch für den Tonwortunterricht. Leipzig: Merseburger.

Boehland, R. (1933): Die Logik des Eitzschen Tonwortsystems. In: Musikalische Volksbildung, 3, H. 3, S. 49-54.

Cramer, Rose-Marie (1939): Neuerscheinungen. Walter Kühn: Führung zur Musik. In: Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 14, H. 5/6, S. 6f.

Dahlke, Ernst / Fischer, Hans / Jöde, Fritz / Kallmeyer, Georg / Martens, Heinrich / Moser, Hans Joachim / Müller, Edmund Joseph / Münnich, Richard / Piersig, Fritz / Trautwein, Susanne (1933): In eigener Sache. Notwendige Abwehr dreister Lügenangriffe auf die "Zeitschrift für Schulmusik" und ihre Herausgeber. In: Zeitschrift für Schulmusik, 6, H. 2, S. 31f.

Dehne, Paul (1930): Einführung in das Singen nach Noten. In: Schulmusik und Chorgesang. Vorträge der VIII. Reichsschulmusikwoche in Hannover. Hg. v. Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht in Berlin. Leipzig: Quelle & Meyer, S. 184-196.

Dümling, Albrecht (2000): Unter Berufung auf Goethe, Wagner und Hitler. Hans Severus Ziegler und die ideologischen Wurzeln seiner Ausstellung "Entartete Musik". In: "Entartete Musik" 1938. Weimar und die Ambivalenz. Hg. v. Hanns-Werner Heister (im Druck).

Eitz, Carl (1911): Bausteine zum Schulgesangunterrichte im Sinne der Tonwortmethode. Leipzig: Breitkopf & Härtel.

Eitz, Carl (1914): Der Gesangunterricht als Grundlage der musikalischen Bildung (= Pädagogium. Eine Methoden-Sammlung für Erziehung und Unterricht, Bd.2). Leipzig: Klinkhardt.

Eitz, Carl (o.J. [1922]): Das Tonwort als Denkmittel gegenüber dem logisch wertlosen musikalischen Abc. In: Musik und Schule [Vorträge der 1. Schulmusikwoche vom 1 7.-21.5.1922 in Berlin]. Hg. v. Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht Berlin. Leipzig: Quelle & Meyer, S. 63-65.

Eitz, Carl (1928): Das Tonwort. Bausteine zur musikalischen Volksbildung. Hg. v. Frank Bennedik [revidierte Neuauflage der Bausteine von 1911]. Leipzig: Breitkopf & Härtel.

Freymuth, Max (1926): Klangsilben. In: Die Musikerziehung, 3, H. 3, S. 54-58.

Friedrich, Wilfried / Martens, Heinrich / Münnich, Richard / Rehberg, Karl (1949): Musikunterricht. Tonika-Do, Eitz, Jale (= Lernen und Lehren. Methodische Schriften für lernende Lehrer). Berlin u. Leipzig: Volk und Wissen.

Günther, Ulrich (1992a): Opportunisten? Zur Biographie führender Musikpädagogen in Zeiten politischer Umbrüche. In: Musikalische Erfahrung. Hg. v. Hermann J. Kaiser (= Musikpädagogische Forschung 13). Essen: Die Blaue Eule, S. 267-285.

Günther, Ulrich (1992b): Die Schulmusikerziehung von der Kestenberg-Reform bis zum Ende des Dritten Reiches (= Forum Musikpädagogik, Bd. 5). Augsburg: Wißner (2. Aufl.).

Gurlitt, Wilibald (1929): Zur gegenwärtigen Orgelerneuerungsbewegung in Deutschland. In: Musik und Kirche, 1, H. 1, S. 15-27.

Hämel, Adalbert (1918): Neue Ergänzungsvorschläge zur Eitzschen Tonwortmethode. In: Musica sacra, Juli, S. 82-84.

Haupt, Fritz (1927): Erster deutscher Kongreß für Schulmusik vom 7.-9. Juni in Berlin, veranstaltet vom Bunde deutscher Musikerzieher. Bericht. In: Die Musikerziehung, 4, H. 7, S. 211-226.

Helms, Siegmund / Schneider, Reinhard / Weber, Rudolf (Hg.) (1994): Neues Lexikon der Musikpädagogik. Personenteil. Kassel: Bosse.

Hensel, Walther (1936): Musikalische Grundlehre. Ein Wegweiser für Laien. Kassel: Bärenreiter.

Herbst, Wolfgang (1990): Die Wiedergeburt der Kirchenmusik und ihr politischer Kontext. Oskar Söhngens Weg und Werk im Spiegel seiner Veröffentlichungen. In: Der Kirchenmusiker, H. 4, S. 121-136.

Hesse, Alexander (1995): Die Professoren und Dozenten der preußischen Akademien (1926-1933) und Hochschulen für Lehrerbildung (1933-1941). Weinheim: Deutscher Studien Verlag.

Heuler, Raimund (1928): Anleitung zur schulmäßigen Behandlung des Unterrichts im Singen. Würzburg: Triltsch (2. Aufl.).

Heuler, Raimund (1929): Ende der Eitzschen Tonwortmethode und anderes vom Tonwort. Würzburg: Triltsch.

Hövker, Robert (1926): Der Tonname im Schulgesangunterricht. In: Die Musikerziehung, 3, H. 7/8, S. 139-154, H. 9, S. 164-172.

Hopf, Helmuth / Heise, Walter / Helms, Siegmund (Hg.) (1984): Lexikon der Musikpädagogik. Regensburg: Bosse.

Joachim, Heinz (1933): Eitz statt Tonika-Do. In: Melos, 12, H. 12, S. 387-389.

Jöde, Fritz (1933): Ein Dokument der Unwahrheit. In: Der Kreis, 10, H. 12, S. 198-200

Junker, Richard (1934): Solmisation und musikalische Volksbildung unter Berücksichtigung der Eindrücke in der vom R.D.T.M., Ortsgruppe Hannover, und dem Tonika-Do-Bund unter Leitung von Kantor Stier vom 2. bis 4. Januar 1933 in Hannover abgehaltenen Arbeitstagung für Musikerziehung. In: Musikalische Volksbildung, 3, H. 1, S. 2-9; H. 2, S. 24-29.

Junker, Richard (1954): Arbeitskreis für Schulmusik und allgemeine Musikpädagogik. Zielsetzung und Arbeitsprogramm. In: Zeitschrift für Musik, 115, H. 11, S. 660-664.

Kretzschmar, Hermann (1903): Musikalische Zeitfragen. Zehn Vorträge. Leipzig: C.F. Peters.

Kühn, Walter (1915): Rolle und Eitz. Eine vergleichende Betrachtung der psychologischen Grundlagen zweier Schulgesangmethoden. In: Monatsschrift für Schulgesang, 9, S. 231-235 u. 248-253.

Kühn, Walter (1927): Die Tonwortkonferenz. Gehalten anläßlich des ersten deutschen Kongresses für Schulmusik. In: Die Musikerziehung, 4, H. 8, S. 254f.

Kühn, Walter (1931): Geschichte der Musikerziehung. In: Handbuch der Musikerziehung. Hg. v. Ernst Bücken. Potsdam: Athenaion, S. 5-68.

Kühn, Walter (1932): Die deutsche Tonkunst im Aufbau der deutschen Kultur. Ein musikkulturelles Aufbauprogramm. Königsberg: Verlag der Musikerziehung.

Kühn, Walter (1932/33): Deutsche Einheitstonnamen. In: Die Musikerziehung, 9, H. 10, S. 259-283, H. 11/12, S. 312-324; 10, H. 1, S. 7-20.

Kühn, Walter (1939): Führung zur Musik. Voraussetzungen und Grundlagen einer einheitlichen völkischen Musikerziehung. Lahr: Schauenburg.

Lorenz, Siegfried (1934): Ich fange an! Tonwort und Liederarbeitung auf der Mittelstufe der Volksschule. In: Völkische Musikerziehung, 1, H. 3, S. 173-176.

Merseberg, Fritz (1936): Tonwort und Stimmbildung. In: Völkische Musikerziehung, 2, H. 1, S. 33-35.

Merseburger, Verlag Carl (Hg.) (1949): Hundert Jahre im Dienste der Musik. Aus der Arbeit des Verlages Carl Merseburger in Leipzig. Ein Bericht der Mitarbeiter und Freunde. Leipzig: Merseburger.

Merseburger, Karl / Elvers, Rudolf (Red.) (1954): Adolf Strube zum sechzigsten Geburtstag. Berlin u. Darmstadt: Merseburger.

Messmer, Oskar (1911): Die Tonwortmethode von Carl Eitz. Ein Versuch ihrer psychologischen Begründung. Würzburg: Richard Banger Nachf. (A. Oertel).

Moser, Hans Joachim (1930): Zwei neue Schulsolmisationen. In: Zeitschrift für Schulmusik, 3, H.9, S. 169-174.

Moser, H.[ans] J.[oachim] (1943): Musiklexikon (2., völlig umgearbeitete Aufl.). Berlin-Schöneberg: Max Hesse.

Müller, Heinrich (1921): Das Tonwort auf der Schulmusikwoche. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 16, H.18, S. 135f.

Münnich, Richard (1930): JALE. Ein Beitrag zur Tonsilbenfrage und zur Schulmusikpropädeutik. Lahr: Schauenburg.

Münnich, Richard (1934a): Zum zweiten Jahr des Dritten Reiches. In: Zeitschrift für Schulmusik, 7, H. 1, S. 4-6.

Münnich, Richard (1934b): Offene Antwort. In: Zeitschrift für Schulmusik, 7, H. 2/3, S. 35f.

Münnich, Richard (1934c): Schlußwort. In: Zeitschrift für Schulmusik, 7, H. 6, S. 83f.

Nennstiel, Berthold (1936): Der gegenwärtige Stand der Tonwortfrage. Eine rassenpsychologische Grundsteinlegung. In: Deutsches Bildungswesen. Erziehungswissenschaftliche Monatsschrift des N.S.Lehrerbundes (Hauptamt für Erzieher) für das gesamte Reichsgebiet, 4, H.1, S. 1-14.

Nolte, Eckhard (1975): Lehrpläne und Richtlinien für den schulischen Musikunterricht in Deutschland vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Eine Dokumentation (= Musikpädagogik. Forschung und Lehre, Bd. 3). Mainz: Schott.

P.[aul], E.[rnst] (1921): Zur Eitzschen Tonwort-Methode. Nachwort d. Schriftl. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 15, H. 13, S. 89.

Pfeffer, Martin (1992): Hermann Kretzschmar und die Musikpädagogik zwischen 1890 und 1915 (= Musikpädagogik. Forschung und Lehre, Bd. 29). Mainz u.a.: Schott.

Phleps, Thomas (2000): Musikerziehung im Aufbau. Die Lehrgänge für Jugend- und Volksmusikleiter resp. Seminare für Musikerzieher in der HJ 1936-1944. In: "Entartete Musik" 1938. Weimar und die Ambivalenz. Hg. v. Hanns-Werner Heister (im Druck).

Prolingheuer, Hans (1987a): Wir sind in die Irre gegangen. Die Schuld der Kirche unterm Hakenkreuz, nach dem Bekenntnis des "Darmstädter Wortes" von 1947. Köln: Pahl-Rugenstein.

Prolingheuer, Hans (1987b): 1937 - Das Jubeljahr des Oskar Söhngen. Zum "Fest der deutschen Kirchenmusik" vor 50 Jahren. In: Neue Stimme, H. 10, S. 26-30.

Rühlmann, Franz (1933): Zur Volksmusikkultur durch Carl Eitz. In: Die Musik, 26, H. 2, S. 96-104.

Rühlmann, Franz (1934): Beschluß und neuer Beginn! In: Musikalische Volksbildung, 3, H. 4, S.57.

Rühlmann, Franz (1936): "Ende der Eitz'schen Tonwortmethode"? Ein kritischer Streifzug. In: Zeitschrift für Musik, 103, H. 7, S. 806-812.

Rühlmann, Franz (1944): Adolf Strube 50 Jahre alt. In: Zeitschrift für völkische Musikerziehung, 1, H. 2/3, S. 45f.

Rutschky, Katharina (Hg.) (1988): Schwarze Pädagogik. Quellen zur Naturgeschichte der bürgerlichen Erziehung. Frankfurt/M. u. Berlin: Ullstein.

Schaun, Wilhelm (1926): Zu Heinz [Hermann] Thiessens Anregung zur Auffindung geeigneter Singesilben. In: Die Musikerziehung, 3, H. 4, S. 83-85.

Schiegg, Anton (1923): Zur Lösung des Tonnamenproblems. Zugleich ein Beitrag zur Erteilung eines naturgemäßen Schulgesangunterrichtes. München u. Berlin: Oldenburg.

Schiegg, Anton (1924a): Der Tonname als Unterrichtshilfe. Versuch einer Lösung des Tonnamenproblems. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 18, H. 21, S. 144-146.

Schiegg, Anton (1924b): "Tonwort-Ersatz." Von Heinrich Werlé=Mainz. Eine Entgegnung. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 18, H. 21, S. 146f.

Schiegg, Anton (1933): Solmisation und Stimmbildung. In: Die Stimme, 28, S. 68-70.

Schipke, Max (1921): Berliner Schulmusikwoche. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 16, H. 5, S. 30-32.

Schroeder, Hiltrud / Rieger, Eva (1989): "Notleidende ältliche Klavierlehrerin?". Der Allgemeine Deutsche Lehrerinnenverband (ADLV) und seine Musiksektion. In: Zeitschrift für Musikpädagogik. H. 48, S. 33-43.

Stengel, Theo / Gerigk, Herbert (1941): Lexikon der Juden in der Musik. Mit einem Titelverzeichnis jüdischer Werke. Zusammengestellt im Auftrag der Reichsleitung der NSDAP. auf Grund behördlicher, parteiamtlich geprüfter Unterlagen. Berlin: Hahnefeld (2. Aufl., 6.-8. Tsd.).

Stephani, Hermann (1928): Veranschaulichung der Tonhöhenverhältnisse in Laut- und Bewegungssymbolen. In: Musikpädagogische Zeitfragen. Eine Übersicht über die Musikpädagogik vom Kindergarten bis zur Hochschule. Vorträge der VI. Reichsschulmusikwoche in Dresden. Hg. v. Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht in Berlin. Leipzig: Quelle & Meyer, S. 209-217.

Stiehler, Arthur Oswald (1890): Das Lied als Gefühlsausdruck zunächst im Volksschulgesange. Altenburg: H. A. Pierer.

Stier, Alfred (1932): Deutsche Einheits-Tonnamen. In: Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 7, H. 10, S. 2-5.

Stier, Alfred (1933): Zur Methodenfrage. In: Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 8, H. 9, S. 1-7.

Stier, Alfred (1934a): Die Grundfragen der Schulmusikerziehung. In: Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 9, H. 3, S. 1-7.

Stier, Alfred (1934b): Nochmals "Eitz" und "Tonika Do". (Eine Abwehr.). [Auseinandersetzung mit Paul Becker: Das Tonwort und seine Anwendung im ersten Unterricht. Berlin-Lichterfelde: Vieweg 1934]. In: Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 9, H. 9, S. 1-7.

Stier, Alfred (1934c): Zur Richtigstellung. In: Zeitschrift für Schulmusik, 7, H. 6, S. 81f.

Stier, Alfred (1934d): Reformatorischer Choral und deutsches Volkstum. In: Musik und Kirche, 6, H. 2, S. 57-63.

Stier, Alfred (1935): Zur Lage. In: Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 10, H. 1, S. 4f.

Stier, Alfred (1940): Dienst an der inneren Front. In: Kirchenmusikalische Mitteilungen, 7, H. 25/26, S. 398f.

Stier, Alfred (1964): Lobgesang eines Lebens. Ein Buch der Erinnerung und Hoffnung. Kassel u.a.: Bärenreiter.

Strube, Adolf (1934): Offener Brief an den Herausgeber der "Zeitschrift für Schulmusik", Herrn Studienrat Dr. Richard Münnich, Berlin-Steglitz. In: Zeitschrift für Schulmusik, 7, H. 2/3, S. 29-34; Musikalische Volksbildung, 3, H. 2, S. 29-34.

Strube, Adolf / Rühlmann, Franz (1934): Bekenntnis und Ziel. In: Musikalische Volksbildung, 3, H. 3, S. 37-39.

Strube, Adolf (1936): Wider den Methodenstreit. Eine notwendige Klarstellung. In: Völkische Musikerziehung, 2, H. 7/8, S. 345-380.

Thiessen, Heinz [Hermann] (1926): Anregung zur Auffindung geeigneter Singesilben. In: Die Musikerziehung, 3, H. 1, S. 12-15.

Thiessen, Hermann (1927): Übungsheft fürs Notensingen. Ausg. A mit Stufensilben und deutschen Notennamen. Hamburg: Boysen.

Tonika Do-Bund e.V. (Verein für musikalische Erziehung) (1936): Denkschrift zur Methodenfrage in der deutschen Musikerziehung. Pillnitz bei Dresden: Tonika Do-Bund, 10 S.; erschienen als Beilage der Mitteilungen des Tonika Do-Bundes, 11, H. 2.

Werlé, Heinrich (1914): Was ist uns das Tonwort? Gedanken über die Eitzsche Lehre. In: Musikpädagogische Zeitschrift, Wien, Nr. 3, S. 76-79; Nr. 4, S. 124-127.

Werlé, Heinrich (1915): Aufgaben und Ziele des Schulgesangunterrichtes. In: Die Stimme, 9, S. 317-321.

Werlé, Heinrich (1921): Das Tonwort auf der Schulmusikwoche. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 16, H. 14, S. 103f.

Werlé, Heinrich (1922): Was ist uns heute das Eitzsche Tonwort? In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 17, H. 13, S. 98-100; H. 15, S. 115f.; H. 16, S. 124-126.

Werlé, Heinrich (1923): Tonwort-Ersatz. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 18, H. 17, S. 109-112; H. 18, S. 119-122.

Werlé, Heinrich (1924): Schlußwort. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 18, H. 21, S. 147.

Werlé, Heinrich (1928): Musikpolitische Bilanz von Wien. In: Halbmonatsschrift für Schulmusikpflege, 23, H. 11, S. 81f.

Werlé, Heinrich (1930): Methodik des Musikunterrichts auf der Grundstufe. Leipzig: Kistner & Siegel.

Werlé, Heinrich (o.J. [1949]): Musik im Leben des Kindes. Anhang: System und Methode einer Erziehung zum Tonbewußtsein. Dresden (auch Düsseldorf): Ehlemann.

Wicke, Richard (1912): Musikalische Erziehung und Arbeitsschule. Leipzig: Wunderlich.

Wicke, Richard (1937): Einheitliche Tonnamen. Die musikalischen Gestaltungsgesetze und ihre lautsprachliche Versinnbildlichung (= Schriftenreihe zur völkischen Musikerziehung, Bd.1, hg. v. d. Staatl. Hochschule für Musikerziehung und Kirchenmusik, Berlin). Braunschweig: Litolff.

Ziegler, Hans Severus (1938): Entartete Musik. Eine Abrechnung. Düsseldorf: Völkischer Verlag.